Luftwäscher / Luftreiniger - wer blickt da noch durch?

Luftwäscher = Luftreiniger? Reinigt ein Luftbefeuchter die Luft?

Verwirrend sind die Bezeichnungen in den Web-Angeboten. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen, um einen Fehlkauf zu vermeiden!

Leider sind die zahlreichen Anbieter solcher Produkte im Internet mehr darauf bedacht, durch Keyword-Spaming, also durch die (wahllose?) Auflistung verschiedendster Suchbegriffe in der Produktbezeichnung, Ihre Platzierung in den Suchmaschinen oder Portalen zu verbessern und vernachlässigen dabei die erforderliche korrekte Produktinformation für den Verbraucher.

Deshalb wollen wir hier zunächst einmal die verwendeten Begriffe, die bei den Angeboten von Luftwäschern, Luftbefeuchtern und Luftreinigern zu finden sind, technisch korrekt definieren und erklären:

Luftreiniger /Raumfilter / Raumluftreiniger

Ein Luftreiniger ist mit einer mechanischen oder elektrostatischen Filtertechnik bestückt. Luft wird aus dem Raum angesaugt mittels eines Ventilators, durch das Filter geführt und gereinigt an die Raumluft abgegeben. Die Raumluft wird nicht befeuchtet!

Luftbefeuchter / Raumluftbefeuchter

Luftbefeuchter befeuchten die Raumluft. Entweder wird Wasser verdampft (sozusagen gekocht), per Utraschall zerstäubt oder mittels speziellen Befeuchtungsmedien, die sich in einem Wasserbehältnis bewegen verdunstet. Hierzu ist elektrische Energie erforderlich.
Bei Verdampfern und Ultraschallbefeuchtern findet absolut keine Raumluftreinigung statt, bei Verdunstungsbefeuchtern werden grobe Partikel bedingt aus der Raumluft gefiltert.

Luftwäscher

Korrekt angewendet, bezeichnet man Luftbefeuchter, die nach dem Verdunstungsprinzip arbeiten, als Luftwäscher. Durch das Ansaugen der Raumluft mittels eines Ventilators und das Führen der Luft durch ein Wasserbad wird die Raumluft befeuchtet und gleichzeitig von groben Partikeln befreit.

Das müssen Sie wissen

Was suchen Sie genau? Möchten Sie die Raumluft befeuchten, möchten Sie die Raumluft filtern oder möchten Sie beides?
Wenn Sie die Raumluft filtern möchten: Was soll das Gerät filtern? Ist es eine allgemeine Luftverbesserung, sind es Feinstäube, allergene Belastungen (Pollen, Pilzsporen, Milbenkot, Tierhaare) oder Gerüche (Tabak) oder Ausdünstungen (schädliche flüchtige organische Verbindungen aus Einrichtung, Baustoffen)?

Grundsätzlich gilt: Luftbefeuchter reinigen die Raumluft gar nicht, reine Luftwäscher reinigen die Raumluft nur sehr schlecht.

Anhand eines umfangreichen Tests zur Luftreinigungsleistung von Luftwäschern konnten wir feststellen, dass nur Geräte mit zusätzlichen entsprechend qualifizierten Filtern (HEPA-Filter) einen brauchbaren Filterwirkungsgrad bei der Raumluftfilterung erreichen. Gemessen wurden die Filterleistungen im Partikelbereich bis 5 micron Größe - die Belastungen also, die für Ihre Gesundheit relevant sind, da sie eingeatmet werden können.

Der Wirkungsgrad eines Luftwäschers (hier wurde ein Gerät von Venta getestet), lag hierbei bei 4,3%.

An der ein oder anderen Stelle liest man im Internet, zur Reinigung der Raumluft wäre eine Luftbefeuchtung nötig oder vorteilhaft.
Warum - die Frage bleibt leider offen. Auch wir können diese Behauptung nicht nachvollziehen.
Im Gegenteil: Eine Luftbefeuchtung kann unter Umständen, je nach Gegebenheiten, im Raum, eher nachteilig sein.
Führt die Luftbefeuchtung dazu, dass die relative Raumluftfeuchte 60% übersteigt, besteht die Gefahr von Schimmelpilzbildung und einer Erhöhung der Milbenpopulation.
Darum überlegen Sie genau, ob Sie tatsächlich einen Luftbefeuchter / Luftwäscher benötigen oder ein Luftreiniger einen besseren Nutzen bietet und bedenken Sie, dass Geräte, die mit Wasser arbeiten, einen erheblichen Mehraufwand bei der Wartung erfordern, da wasserführende Systeme der Gefahr der Verkeimung ausgesetzt sind.